Alarm für niedrigen Lagerbestand und andere Produktions- und Bestandsbenachrichtigungen

Selbst mit eingerichtetem ERP/MRP-System könnte es schwer sein, Bestandsanforderungen, Produktionspläne und andere wichtige Unternehmensbereiche im Auge zu behalten. Hier kommen Alarme für niedrigen Lagerbestand und Bestandsbenachrichtigungen zu Hilfe.

Alarm-für-niedrigen-Lagerbestand

Warum sind Benachrichtigungen erforderlich?

Zwar ist ein ERP-System ein gewaltiger Schritt nach vorne bei der Bestandsverfolgung und im Produktionsmanagement, doch wenn nicht ständig jemand die Daten der Software prüft, könnten manchmal wichtige Dinge übersehen werden. Beispielsweise könnten eine neue, unvorhergesehene Aufgabe unbeachtet bleiben, geringe Bestandsniveaus nicht beachtet oder der Wartungszeitplan einer Maschine vernachlässigt werden.

Hier kommen Benachrichtigungen ins Spiel. Je nach Software- und Anwendereinstellungen können Softwarebenachrichtigungen die erforderlichen Parteien über niedrige Bestandsniveaus, Fälligkeitsdaten, Datenänderungen und mehr alarmieren. Wenn zum Beispiel ein Teil einer Rohmaterial-SKU verbraucht wird, sodass ihre Anzahl unter den Bestellpunkt fällt, erhalten der Bestandsmanager und/oder andere Personen, die für die Bestandsauffüllung verantwortlich sind, eine Nachricht. So können Unternehmen Ausfallzeiten minimieren, die von langsamer Kommunikation verursacht werden, und langfristig effizienter arbeiten.

Nicht alle ERP/MRP-Systeme bieten jedoch Benachrichtigungen an. Sie sollten deshalb sicherstellen, dass Ihr System sie unterstützt, um so das Risiko zu minimieren, kritische Aspekte Ihres Betriebs zu übersehen.

Arten an Software-Benachrichtigungen

Es gibt mehrere Wege, auf die verschiedene Software-Anbieter Alarme und Benachrichtigungen anbieten. Einerseits können sie verschiedene Arten an Liefersystemen einsetzen, um die Benachrichtigungen auf Ihren Bildschirm zu bringen, allerdings kann sich der Alarmbetreff natürlich fallweise unterscheiden.

Arten an Liefersystemen

Die Liefersysteme von ERP/MRP-Anbietern können genau wie diejenigen von anderen Apps oder Websites stark variieren. Von Push-Benachrichtigungen bis SMS-Nachrichten und E-Mails muss ihr Anbieter einen Weg finden, Alarme effizient zu liefern, ohne dabei zu aufdringlich zu werden.

Push-Benachrichtigungen

Push-Benachrichtigungen sind Alarme, die auf den PC oder das intelligente Gerät des Nutzers geschickt werden, ohne dass die Anwendung selbst offen sein muss – genau wie Messenger-Apps Sie sofort benachrichtigen können, wenn Sie eine Nachricht erhalten.

Messenger-Benachrichtigungen

Einige Software-Anbieter haben sich für Messenger-Benachrichtigungen entschieden, um ihren Nutzern wichtige Nachrichten mitzuteilen. Software-Nutzerkonten werden in einer Messenger-App verbunden (wie Facebook Messenger, WhatsApp usw.), damit Alarme über diese Drittpartei-App verschickt werden. Bei einigen Mitarbeitern könnte der Einsatz ihrer persönlichen Messenger-Konten jedoch im Konflikt mit ihrem Bedürfnis für Privatsphäre stehen.

SMS-Benachrichtigungen

SMS-Benachrichtigungen werden direkt an die Telefonnummer geschickt, die an das Nutzerkonto gebunden ist. Dies könnte jedoch ein bisschen zu aufdringlich sein, weil Textnachrichten nicht deaktiviert werden können, ohne das Gerät auszuschalten. Aus diesem Grund entscheiden sich Unternehmen mit Schichtarbeit nur äußerst selten für diese Benachrichtigungsart, da sie Mitarbeiter außerhalb ihrer Arbeitszeiten stören könnten.

E-Mail-Benachrichtigungen

E-Mail-Benachrichtigungen sind Nachrichten an die E-Mail-Adresse, die an das Nutzerkonto gebunden ist. Sie sind weniger aufdringliche Benachrichtigungen, weil sie oft an die Arbeits-E-Mail-Adresse des Mitarbeiters gekoppelt sind und nicht mit der persönlichen. Nach der Arbeit können eingehende E-Mails über die E-Mail-Kontoeinstellungen deaktiviert werden, damit sie die Mitarbeiter während ihrer Freizeit nicht stören. Diese Benachrichtigungsmethode wird auch von MRPeasy eingesetzt.

Auftragsstatus-mrpeasy
MRPeasy nutzt E-Mail-Nachrichten, um Benachrichtigungen über niedrige Bestände, neue Aufgaben, Änderungen am Auftragsstatus usw. zu schicken.

Benachrichtigungsarten

Wie alles andere in einem Produktionsunternehmen auch, müssen Benachrichtigungen optimal zugewiesen werden. Das bedeutet, dass nicht jedes einzelne Ereignis eine Benachrichtigung wert ist, sondern einige wichtiger sind als andere. Hier sind beispielsweise die Benachrichtigungen, die Nutzer von MRPeasy abonnieren können.

Alarm für niedrigen Lagerbestand

Der Alarm für niedrige Lagerbestand (oder kritischen Bestand) wird oft als die wichtigste Benachrichtigungsart gesehen und kann einen enormen Beitrag für einen ununterbrochenen Workflow des gesamten Unternehmens leisten. Wenn unzureichender Bestand übersehen wird, insbesondere bei entscheidenden Produktionsmaterialien, könnte der gesamte Betrieb zum völligen Stillstand gelangen. Deshalb sind Alarme für niedrigen Lagerbestand häufig der entscheidende Faktor, wenn sich Unternehmen für ein ERP/MRP-System entscheiden.

alarm-für-niedrigen-lagerbestand-mrpeasy
In MRPeasy werden stündlich Listen mit kritischem Bestand per E-Mail verschickt.

Genehmigungsanfrage-Benachrichtigung

Falls Ihr Unternehmen sich auf die Genehmigungsfunktion in Ihrem ERP verlässt, um vor der Weiterbearbeitung eines Auftrags einen Prüfpunkt zu etablieren, können sich diese Benachrichtigungen sehr nützlich machen. Wenn ein neuer Produktions- oder Beschaffungsauftrag erstellt wird, wird sofort eine Benachrichtigung an den Anwender geschickt, der für die Genehmigung dieser Dokumente verantwortlich ist. Auftragsgenehmigungen können somit beschleunigt werden, was Ihr Unternehmen wiederum ein Stück weit effizienter macht.

Persönlicher Zeitplan Benachrichtigungen

Alarme bezüglich der persönlichen Zeitpläne von Mitarbeitern können ebenfalls eine große Hilfe sein. Beispielsweise könnte der wöchentliche Produktionsplan eines Arbeiters eine Stunde vor Beginn der Geschäftswoche an ihn geschickt werden. Gleichermaßen können Mitarbeiter sofort informiert werden, wenn Ihnen eine neue Aufgabe zugeteilt wird.

Bestallstatus-Benachrichtigungen

Änderungen über die Status von Kundenaufträgen, Produktionsaufträgen oder Beschaffungsaufträgen zu verfolgen, spielt eine entscheidende Rolle, den Fortschritt im Geschäft im Auge zu behalten. Mit verschiedenen Markern von Angebot bis Lieferung, neuem Produktionsauftrag bis fertigem Produktionsauftrag oder neuem Beschaffungsauftrag bis erhaltenem Beschaffungsauftrag, kann ein Bestallstatus-Benachrichtigungssystem das Tracking der Auftragsfortschritte mühelos machen.

Wartungsbenachrichtigungen

Mit einem integrierten Wartungsmanagement-System kann ein ERP/MRP-System den Überblick behalten, wann eine Maschine oder Arbeitsstation geprüft werden soll. Wenn seit der letzten Wartung beispielsweise eine bestimmte Anzahl an Teilen verarbeitet wurden (oder eine bestimmte Anzahl an Tagen vergangen sind), sendet das System eine Benachrichtigung an den Nutzer, der für die Wartung der Maschine verantwortlich ist.

Die wichtigsten Schlüsselpunkte

  • Da wichtige Dinge manchmal übersehen werden können, selbst mit gut eingerichteter ERP-Lösung, können Software-Benachrichtigungen ein weiteres Unterstützungssystem sein, das die effiziente Kommunikation im Unternehmen fördert.
  • Durch die Anwendung eines ERP/MRP-Systems, das Benachrichtigungen und Alarme unterstützt, können Unternehmen Ausfallzeiten minimieren, die wegen langsamer Kommunikation anfallen, und so langfristig effizienter werden.
  • Verschiedene Software-Anbieter nutzen verschiedene Medien, um Alarme und Benachrichtigungen bereitzustellen. Diese reichen von Push-Benachrichtigungen über SMS-Nachrichten bis hin zu Messenger-Apps von Drittanbietern und E-Mail-Benachrichtigungen.
  • Push- und E-Mail-Benachrichtigungen können unter den genannten Liefersystemen als am wenigsten aufdringlich gesehen werden, weil sie sich nach dem Arbeitstag leicht abstellen lassen.
  • Einige Benachrichtigungsarten, von denen Produzenten und Vertreiber profitieren können, sind Alarme für niedrigen Lagerbestand, Genehmigungsanfragen-Benachrichtigungen, persönliche Zeitplan Benachrichtigungen, Bestellstatus-Benachrichtigungen und Wartungsalarme.

Ihnen könnte ebenfalls gefallen: Die 10 wichtigsten KPIs in der Fertigung für 2022