Erfolgsgeschichte: Foga Shakes findet neue Unternehmensgesundheit mit MRPeasy

Foga Shakes, Produzent von hochwertigen Smoothie-Mischungen, konnte sich von einem Küchentischbetrieb schnell zu einem effizienten Fertigungsunternehmen entwickeln. MRPeasy hat diesen Übergang so flüssig gemacht wie einen Obstshake.

foga-shakes-mrpeasy

Über Foga Shakes

Foga Shakes ist ein britischer Produzent von Instant-Smoothie-Mischungen, der vom Ehepaar Phoebe und Ollie Thirlwell-Pearce 2019 gegründet wurde. Der Betrieb der beiden fing wortwörtlich am Küchentisch an, wo sie ihre ersten Smoothie-Rezepte ins Leben riefen und produzierten. Heute führt Foga Shakes über 20 verschiedene Sorten und ein markengeschütztes Mixersystem. Das Unternehmen hat eine kleine Fabrik in Cambridge und 7 Vollzeitmitarbeiter. Als D2C-Unternehmen (Direct-to-Consumer) bietet es seiner wachsenden Kundschaft eine diverse Produktpalette an, von individuell zusammenstellbaren Bundles bis hin zu Superfood-Boostern.

Auf dem Weg, das perfekte Produkt zu entwickeln, hat Foga Shake zahlreiche innovative Ideen umgesetzt, um seine Smoothies lecker, gesund und nachhaltig zugleich zu machen. Geschäftseigentümer Ollie Thirlwell-Pearce meint, ihre Smoothies seien keineswegs nur ein leckeres Obstgetränk, sondern vielmehr Instant-Smoothie-Mischungen, die außerdem hochwertige Vollspektrum-Vitaminlieferanten seien und sämtliche Vitamin- und Mineralienbedarfe sowie eine der fünf täglichen Obst- und Gemüseportionen decken. „Außerdem ist alles komplett biologisch!“, fügt er hinzu. Die Mischungen bestehen aus gefriergetrockneten Obst- und Gemüsesorten. Dieser Prozess unterbindet die Zersetzung und bewahrt die Nährstoffe der Zutaten, ohne dass Kühlung nötig ist. Die Vitamin- und Mineralienzusammensetzung sowie die Bioverfügbarkeit werden von einem sogar noch innovativeren Lebensmittel-Verkapselungsprozess sichergestellt. Schließlich greift Foga Shakes zu 98% auf biologische Zutaten zurück und wendet ein Verpackungs- und Recyclingsystem an, das bis zu 30-mal weniger Plastik benötigt als konventionelle Smoothie-Becher.

Als das Unternehmen auf dem Markt Fuß gefasst hat, hat sich seine Produktionskapazität dramatisch erhöht. Demnach wurden Produktionsplanung und Lagermanagement deutlich komplexer. Anfangs nutzte Foga Shakes mehrere Tabellen, doch diese Methode kam schnell an ihre Grenzen in Anbetracht der steigenden Komplexität des Produktionsprozesses. Das Unternehmen machte sich deshalb auf, eine Software-Lösung zu finden, die seinen wachsenden Betrieb in eine stabile Bahn lenken kann.

MRPeasy erwies sich ab Tag eins als der richtige Partner.

Abgesehen von der Steigerung des Produktionsvolumens war ein weiterer Hauptgrund für die Suche und Einführung eines MRP-Systems die Notwendigkeit für lückenlose Traceability. Zwei-Wege-Traceability ist eine Schlüsselanforderung in der Lebensmittelbranche, um Kundenzufriedenheit und -sicherheit zu erhöhen sowie Produktionsstandards und beste Verfahren stets zu erfüllen. Weitere Gründe für ein MRP-System waren unter anderem präzise und einfachere Prognosen für Bestandsanforderungen und die automatische Verfolgung von Chargennummern. Das alte System hatte jedoch noch weitere Unzulänglichkeiten. Da das Unternehmen also nur gewinnen konnte, machte sich Ollie auf die Suche nach dem richtigen Software-Partner.

Da die Geschäftseigentümer keinerlei Erfahrung mit MRP-Software hatten, machten sie sich zunächst über einfache Google-Suchen mit den vielen verfügbaren Anbietern vertraut. Nachdem sie ein paar Kandidaten ins Auge gefasst hatten, verbrachte Ollie eine Weile damit, einige Tests zu starten, und entschied sich letzten Endes für MRPeasy. Der wichtigste Kaufgrund waren die diversen Integrationsmöglichkeiten des Systems. Foga Shakes Website nutzt WooCommerce und lässt seine Fulfillment-Plattform von Shipstation betreiben –die beide rundum kompatibel mit MRPeasy sind. Die Funktionen für einfache Bedarfsprognosen erschienen den Geschäftseigentümern ebenfalls als sehr attraktiv, außerdem gefiel ihnen der Name und das Branding der Software.

Die Einführung – Ein Einmannjob

Die erfolgreiche Einführung eines ERP-Systems ist ein entscheidender Schritt, der für die Kundenerfahrung Erfolg oder Scheitern bedeutet. Obwohl viele Daten übernommen werden mussten, wie etwa die vielen verschiedenen Zutaten und Lieferanten, erwies sich der Prozess, die grundlegenden Funktionen zum Laufen zu bringen, als relativ simpel für Foga Shakes. Ollie entschied sich, sich persönlich in die Feinheiten von MRPeasy zu stürzen, und empfiehlt diese Herangehensweise allen, die in ihren Unternehmen für die Einführung des Systems verantwortlich sind. Ab einem gewissen Punkt wirkte auch Foga Shakes Operations Manager mit und gemeinsam mit ihm konnte Ollie die Funktion des Systems weiter optimieren. Ein weiterer wichtiger Schlüsselpunkt aus Ollies Erfahrung war, das alte, bestehende System nicht sofort aufzugeben, sondern die beiden Systeme eine Weile lang parallel laufen zu lassen – mindestens 1-2 Monate nach Beginn der Nutzung der neuen Software.

Aktuell nutzt Foga Shakes immer mehr von MRPeasys Funktionen und integriert sie weiter mit seinem Produktionsprozess. MRPeasy hilft dem Unternehmen aufzudecken, was es angehen muss, um seine Effizienz zu maximieren.

Wir haben dank ihm deutlich effizientere Planungen, Prognosen und Workflows, das ist sicher“, sagt Ollie. „Wie bei jedem anderen System auch, ist es nur so gut wie die Daten, mit denen es gespeist wird. Wir haben noch ein paar Sachen glattzubügeln, größtenteils auf unserer Seite, aber MRPeasy hat uns definitiv einen reibungsloseren und leichteren Prozess gegeben, von den Prognosen bis hin zur Produktion.“

Mit MRPeasy hat Foga Shakes das Management seines Produktionsprozesses fest im Griff. Dadurch kann sich das britische Unternehmen mehr auf die Beschaffung und neue Produktentwicklungen für seine wachsende Kundschaft konzentrieren.

Ihnen könnte ebenfalls gefallen: Die Vor- und Nachteile des Einsatzes eines MRP-Systems