Supply Chain Management

Distributionsmanagement Grundlagen für KMUs

Das Distributionsmanagement ist ein entscheidender Bestandteil eines jeden gut funktionierenden Geschäfts, das physische Produkte verkauft. Wenngleich der tatsächliche Versand der Waren eine zentrale Rolle in seinem Prozess spielt, umfasst das Distributionsmanagement jedoch viele weitere Faktoren, die fristgerechte und kosteneffektive Lieferungen unterstützen.

Read more

Was ist Pipeline-Bestand?

Pipeline-Bestand besteht aus Gütern, die ein Unternehmen bestellt hat, welche aber noch nicht in seiner Einrichtung eingetroffen sind. Die Verwaltung dieser Bestandsart kann helfen, die Produktion oder Sendungen im Voraus zu planen, weniger bereitstehenden Bestand zu führen und Fehlmengen zu vermeiden.

Read more

Incoterms – Ein simpler Leitfaden

Incoterms oder internationale Handelsbedingungen werden verwendet, um den Handelsprozess, insbesondere in Versand und Logistik, zu vereinfachen und zu standardisieren. Stand heute gibt es 11 verschiedene Incoterms, die verschiedene Verantwortlichkeiten zwischen den Parteien einer Transaktion klären.

Read more

Was ist Entkopplungsbestand?

Entkopplungsbestand ist ein strategischer Pufferbestand an Unterbaugruppen und halbfertigen Erzeugnissen, auf den zurückgegriffen werden kann, wenn Lieferanten nicht verfügbar sind, es interne Störungen (wie Maschinenausfälle) gibt, oder wenn die Nachfrage größer ist als erwartet. Unternehmen können so komplette Ausfälle vermeiden und den Peitscheneffekt minimieren.

Read more

Was ist dezentrale Produktion?

Bei der dezentralen Produktion sind Produktionsstätten über ein weites geografisches Gebiet verteilt, wobei jede ihren lokalen Markt bedient und mithilfe von Cloud-basierter Software koordiniert wird. Die dezentrale Produktion gewinnt langsam aber sicher an Boden, weil sie Vorteile wie kürzere Leadzeiten und geringere Vertriebskosten bietet.

Read more

Wie können Sie perfekte Chargenprotokolle führen?

Chargenprotokolle sind Dokumente, die die Reise von Rohmaterialien zum fertigen Produkt genau beschreiben. Obwohl der Begriff hauptsächlich mit der Prozessfertigung im Zusammenhang steht, insbesondere in der Pharmaindustrie, kann jedes Unternehmen, das in Chargen oder Serien produziert, von Chargenprotokollen profitieren. So können Sie dabei vorgehen.

Read more

Push System und Pull System im Produktionsmanagement

Push Systeme und Pull Systeme sind Strategien des Supply Chain Managements, die je nach Nachfrageungewissheit für ein Produkt eingesetzt werden. Wenngleich Push und Pull sehr unterschiedliche Methoden sind, wenden viele Unternehmen dennoch eine hybride Push-Pull-Strategie an.

Read more

Der Peitscheneffekt und wie Sie mit ihm umgehen

Der Peitscheneffekt ist ein mit der Lieferkette zusammenhängendes Phänomen, das mit plötzlichen Veränderungen bei Nachfragesignalen zusammenhängt, wenn kleine Bewegungen bei der Nachfrage große Schwankungen in der gesamten Lieferkette auslösen können. Um einen heftigen „Peitschenhieb“ am Ende zu vermeiden, müssen Unternehmen darauf vorbereitet sein, diesen Effekt zu minimieren.

Read more

Was ist Vendor Managed Inventory (VMI) und wie wenden Sie es an?

Vendor Managed Inventory (VMI) ist eine Lieferkettenmanagement-Methode, bei der ein Lieferant für die Bestandsauffüllung des kaufenden Unternehmens verantwortlich ist. Dieser Ansatz kann zu besserer Bestandsoptimierung führen, Kosten reduzieren und stärkere Beziehungen zwischen Unternehmen entwickeln.

Read more

Lieferantenmanagement – Ein essentieller Leitfaden für KMUs

Das Lieferantenmanagement ist ein Werkzeugsatz, mit dem Unternehmen rentable und effiziente Beziehungen zu ihren Lieferanten sicherstellen. Waren hierfür einst traditionelle Telefonanrufe, Faxe und E-Mails die gängigsten Mittel, hat sich das Lieferantenmanagement heute auch für kleine Unternehmen weiterentwickelt, sodass sie es zur Verwaltung ihrer Kommunikation mit ihren Lieferanten Software einsetzen.

Read more

Bestandsverfolgung – Ein essenzieller Leitfaden für Herstellungsunternehmen

Bestandsverfolgung bezeichnet die Überwachung von Bestandsbewegungen, um die Sichtbarkeit in der Lieferkette des Unternehmens zu erhöhen, seine Bestellprozesse und allgemeine Bestandsmanagementpraktiken zu verbessern, Verfolgbarkeit sicherzustellen und zu gewährleisten, dass die Waren die Fertigung und die Kunden zum richtigen Zeitpunt erreichen.

Read more