BigCommerce Bestandsmanagement Grundlagen

Der Online-Handel erreicht immer neue Höhen, was zu einem Großteil Plattformen wie BigCommerce geschuldet ist, die die Eröffnung von Webshops leichter denn je machen. Die Verwaltung eines wachsenden Online-Handelsunternehmens wird jedoch immer komplexer und Händlern wird früh klar, dass sie fortschrittlichere Tools brauchen als die auf BigCommerce verfügbaren.

BigCommerce Bestandsmanagement

Die Konkurrenz wächst im Online-Handel

Wenngleich Einzelhändler überall auf der Welt wieder aufgemacht haben, gibt es keine Anzeichen, dass sich der Online-Handel abschwächt. Die Pandemie sorgte dafür, dass Leute, die für gewöhnlich in physischen Läden einkauften, sich vermehrt ans Internet wandten. Den Komfort, sich ihre Waren direkt an die Türschwelle liefern zu lassen, haben sie jedoch auch jetzt, nach Aufhebung der Beschränkungen, nicht vergessen. Das bedeutet allerdings, dass immer mehr Unternehmen sich ein Stück vom Online-Handelskuchen abschneiden möchten. Tag für Tag gesellen sich demnach zu den aktuell 26 Millionen aktiven Online-Shops neue hinzu. Es könnte zwar den Anschein erwecken, dass der Markt bereits gesättigt ist, doch die prognostizierten Zahlen, dass der Online-Handel bis 2040 bis zu 95% des gesamten Einzelhandels in Großbritannien ausmachen wird und der Rest der Welt in eine ähnliche Richtung unterwegs ist, weist auf das Gegenteil hin.

Die allererste Aufgabe einer E-Commerce-Seite lautet, in der Lawine aus Konkurrenten durch auffälliges, cleveres und strategisches Marketing, das genau an die Zielgruppe angepasst ist, bemerkt zu werden. Sobald ein Unternehmen jedoch anfängt zu wachsen, muss es sich auch über sein Bestandsmanagement Sorgen machen. Online-Handelsplattformen wie BigCommerce bieten zwar ihre eigenen grundlegenden Funktionen fürs Bestandsmanagement an, allerdings reichen diese für ein wachsendes Unternehmen oft nicht aus – insbesondere für Direct-to-Consumer Geschäfte, die eigene Produkte herstellen.

Warum ist das Bestandsmanagement so wichtig?

Der Bestand stellt eine entscheidende Investition dar und ist ein großer Bestandteil eines jeden Unternehmens, das physische Produkte verkauft. Demnach ergibt es Sinn, ihn bewusst so früh wie möglich richtig zu verwalten.

Bestandsmanagement ist ein Überbegriff für Aktivitäten wie Bestandsverfolgung, -planung, -bestellung, -kontrolle und -analyse. All diese Tätigkeiten erfolgen im Grunde genommen, um sicherzustellen, dass das Unternehmen seine Kunden bedienen kann, während es seine Bestandsführungskosten im Gleichgewicht hält. Das heißt: Es wird versucht, sowohl Überbestand als auch Fehlmengen zu vermeiden.

Werfen wir einen Blick darauf, was BigCommerce bezüglich Bestandsmanagement anbietet und welche Art Drittanbieterlösungen Online-Händler nutzen können, um ihre Prozesse zu optimieren.

BigCommerce Bestandsmanagement Grundlagen

BigCommerce bietet seinen Nutzern grundlegende Bestandsmanagementfunktionen an, die für den Anlauf eines Mikrounternehmens nötig sind.

Sie können Bestand entweder nach Produkt oder Produktvariante verfolgen, sprich wenn Sie das gleiche Produkt in mehreren Größen, Farben oder anderen variablen Eigenschaften haben, können Sie jede Variante einzeln verfolgen.

Nutzer können außerdem Warnungen bei niedrigem Lagerbestand einschalten. Ist ein bestimmtes Produkt nicht mehr auf Lager oder hat seinen vorher bestimmten Bestellpunkt erreicht, schickt die Plattform eine E-Mail, um den Nutzer zu informieren. BigCommerce Händler erhalten dadurch eine simple Lösung, um sicherzustellen, dass sie ihren Bestand wiederauffüllen, bevor Fehlmengen auftreten.

Weiterhin bietet BigCommerce einige verschiedene Optionen an, um Kunden die Bestandsniveaus mitzuteilen. Zunächst können Sie auf der Produktdetailseite die Bestandsniveaus anzeigen lassen. Diese Funktion kann auch nur dann aktiviert werden, wenn der Bestand ein niedriges Niveau erreicht hat, damit der Besucher zu einem Impulskauf motiviert wird. Händler können außerdem individuelle Nachrichten für nicht verfügbare Artikel verfassen oder vergriffene Artikel automatisch einfach nicht mehr anzeigen lassen.

Diese Bestandsmanagementfunktion ist sehr grundlegend und BigCommerce weiß das. Aus diesem Grund hat die Plattform einen umfassenden Katalog an Integrationen von Drittanbietern, der Nutzern mit Bedarf an fortschrittlicheren Tools für die Verwaltung ihres Geschäfts eine Menge extra Pepp geben.

Die besten BigCommerce Bestandsmanagement Apps

Aktuell bietet BigCommerce 60 Bestands- und Bestellmanagement-Integrationen an, was allein die Auswahl der richtigen App zu einer kniffligen Aufgabe machen kann, insbesondere für Händler ohne Erfahrung mit diesen Systemen. Es ist zwar elementar, zunächst die grundlegenden Bedürfnisse zu erarbeiten, die das System decken muss, und dann mehrere Lösungen zu testen; nichtsdestotrotz gibt es einige BigCommerce Bestandsmanagement-Apps von Drittanbietern, die aus der Menge herausragen.

Ecomdash – Ideal für kleine Einzelhändler

Ecomdash ist eine beliebte BigCommerce App für das Bestands- und Bestellmanagement. Sie hat eine simple Benutzeroberfläche und einen niedrigen Preispunkt, was sie zu einem Favoriten unter Drophshippern und kleinen Einzelhändlern macht.

Mit Ecomdash können Händler mehrere Verkaufskanäle verwalten und einen Überblick über ihre Bestandsniveaus über mehrere Standorte hinweg erlangen. Außerdem bietet die App Nutzern eine Funktion, Produktvarianten und -bündel zu verwalten sowie Picking-Listen, Lieferscheine und Versandetiketten zu drucken – auch massenhaft, was eine Menge Zeit sparen kann.

Dadurch dass sich das System mit verschiedenen Verkaufsplattformen integrieren lässt, können Sie es als zentralen Verwaltungsknotenpunkt nutzen und Produktdaten gleichzeitig auf all Ihren Verkaufskanälen aktualisieren.

Die App hat weiterhin einige grundlegende Funktionen fürs Produktionsmanagement, doch wenn Sie diesen Aspekt ernst nehmen, sollten Sie sich anderweitig erkundigen, um Ihre Anforderungen an die Unternehmensverwaltung zu decken.

Brightpearl – Ideal für große Einzelhändler

Brightpearl ist eine Unternehmensverwaltungs-App für große Einzelhändler mit Umsatz von 1 Million Dollar oder mehr. Das System wurde entwickelt, um Massenbestellungen zu unterstützen, mit denen es größere Unternehmen häufig zu tun bekommen, und um mehrere Lagerhallen und Verkaufskanäle zu verwalten.

Wenn Sie viele verschiedene E-Commerce-Plattformen nutzen (wie BigCommerce, Amazon, Etsy usw.) können Sie mit Brightpearl alles synchronisieren – von Produktdaten bis Bestandsniveaus. Sie verschwenden dadurch keine Zeit für langwierige, aufwändige Dateneintragungen auf verschiedenen Plattformen und es treten keine unerwarteten Fehlmengen aufgrund unzuverlässiger Daten auf.

Mit Brightpearl erlangen größere Einzelhändler von Bestellungen über Versand bis hin zur Buchhaltung die Kontrolle über alles, während Sie die großartigen Reporting-Funktionen bessere datengetriebene Entscheidungen treffen lassen.

MRPeasy – Ideal für Produzenten und Vertreiber

MRPeasy ist ein ERP/MRP-System für kleine und mittelgroße Produktions- und Vertriebsunternehmen. Quasi als Unternehmensmanagement-Suite bietet MRPeasy Unternehmen fortschrittliche Funktionen fürs Bestandsmanagement, Verkäufe, Produktionsplanung und -steuerung, Beschaffung, Finanzen und Personal.

Sie können SKUs für Ihre Lagerartikel erstellen sowie Stücklisten für hergestellte Güter und Produktvarianten für kundenspezifische Artikel und ihren gesamten Geschäftsprozess von Bestellung über Produktion bis hin zum Versand verfolgen. Geht auf Ihrer Website eine Bestellung ein, lässt Sie MRPeasy die nötigen Produkte buchen, Produktionsaufträge und/oder Beschaffungsaufträge für fehlende Güter erstellen und automatisch Produktionstätigkeiten je nach Material- und Arbeitsverfügbarkeit und Leadzeiten von Lieferanten planen. Wenn Produkte entweder über BigCommerce oder MRPeasy verkauft oder versandt werden, synchronisieren sich die Systeme und liefern Ihnen genaue Bestandsniveaus auf beiden Plattformen.

Das System ermöglicht außerdem fortschrittliche Bestandskontrolle mit Barcodes, Losverfolgung, Seriennummernverfolgung, Alarmen bei niedrigen Lagerbeständen, Bestandsstatistiken und viele andere Funktionen, was MRPeasy zu einer der besten Wahlen für KMU-Produzenten und- Vertreiber macht. Während die Funktionen von MRPeasy hochentwickelt sind, wollte der Softwareentwickler das System trotzdem sowohl in preislicher als auch in anwendungsfreundlicher Hinsicht zugänglich halten. Die meisten Nutzer von MRPeasy benötigen keine externen Berater für die Einführung des Systems und die Preise beginnen bei nur 49$ pro Monat.